Subscribe

Archive for June, 2016

Amnesty informiert: Auf Abruf einsatzbereit – Wie Amnesty Fakten ermittelt und Menschenrechtsverletzungen dokumentiert

June 24, 2016 By: Gruppe08 Category: Allgemein Comments Off on Amnesty informiert: Auf Abruf einsatzbereit – Wie Amnesty Fakten ermittelt und Menschenrechtsverletzungen dokumentiert

5419626982b83_b

Die Grundlage der Arbeit von Amnesty International bildet die Recherchearbeit. Nur wenn Menschenrechtsverletzungen aufgedeckt werden, kann die Öffentlichkeit davon erfahren..

Dazu müssen Amnesty-Researcher*innen Fakten erheben, überprüfen und analysieren. So kann der internationale Druck aufgebaut werden, den es braucht, um Menschenrechtsverletzungen zu verhindern und eine positive Veränderung für die Betroffenen herbeizuführen.

Doch wie kommt Amnesty International an die Informationen? Nach welchen Prinzipien gehen Amnesty-Researcher*innen bei Fact Finding Missions vor? Wie kann sichergestellt werden, dass die Faktenermittlung präzise und unabhängig ist? Mit welchen Methoden arbeiten Researcher*innen zu „geschlossenen“ Ländern, zu denen Menschenrechtsorganisationen keinen Zutritt haben?

Darüber haben wir uns mit Dr. Andrea Strasser-Camagni unterhalten. Andrea Strasser-Camagni ist Menschen in Gefahr & Urgent Action-Netzwerk-Koordinatorin von Amnesty Österreich. Zuvor hat sie für Amnesty auch als Researcherin in Zentralasien gerbeitet.

Wie immer haben wir auch aktuelle Meldungen und Veranstaltungshinweise.

Gestaltung und Moderation: Martin Walther, Technik: Sarah Walther



Das Gruppe 8-Radioteam

Kerze der Hoffnung Juni 2016: Samar Sa´ad Abdullah

June 21, 2016 By: Gruppe08 Category: Allgemein Comments Off on Kerze der Hoffnung Juni 2016: Samar Sa´ad Abdullah

541c2246345b2_b

Samar Abdullah droht Hinrichtung

Der 32-Jährigen Irakerin Samar Sa’ad Abdullah droht die Hinrichtung. Am 15. August 2005 wurde sie in Bagdad wegen Mordes an ihrem Onkel, dessen Frau und einem der Kinder des Ehepaares zum Tode verurteilt. Ein Kassationsgericht bestätigte das Urteil am 26. Februar 2007. Während des Prozesses hatte Samar Sa’ad Abdullah wiederholt ihre Unschuld beteuert und angegeben, ihr “Geständnis” unter Folter in Polizeigewahrsam gemacht zu haben. Samar Sa’ad Abdullah beschuldigt ihren Verlobten, die Morde begangen zu haben. Die Behörden fahnden derzeit nach ihm.

Seit der Wiedereinführung der Todesstrafe im Irak im August 2004 können Menschen wegen Gefährdung der inneren Sicherheit, Mord, Drogenhandel und Entführung zum Tode verurteilt werden. Elf Monate zuvor war die Todesstrafe ausgesetzt worden. Die irakischen Behörden begründeten die Wiedereinführung mit der angespannten Sicherheitslage im Land und der hohen Anzahl politisch motivierter Gewalttaten. Zwischen 2004 und Ende 2009 wurden mindestens 255 Menschen hingerichtet. Rund 1.300 Menschen sitzen nach vorliegenden Informationen in den Todeszellen ein. Die meisten Todesurteile liegen schon einige Jahre zurück. Die Betroffenen befinden sich jedoch in ständiger Gefahr, hingerichtet zu werden.

Fordern Sie den Präsidenten auf Samar Sa´ad Abdullahs Todesurteil aufzuheben sowie alle weiteren Todesurteile in seinem Land aufzuheben.

Vorlage für Petition.

Monika Mandl

Umbrella March 2016 in Linz

June 09, 2016 By: Gruppe08 Category: Allgemein Comments Off on Umbrella March 2016 in Linz