Subscribe

Archive for August, 2016

17. AI-Wandertag 2016: “Retz Walk Together”

August 29, 2016 By: Gruppe08 Category: Allgemein Comments Off on 17. AI-Wandertag 2016: “Retz Walk Together”

Teilnehmer*innen: Eingeladen sind alle Mitglieder von AI Österreich und deren Begleiter*innen (Kosten werden von der Teilnehmer*innen selbst getragen)
Termin: Sonntag, 25. September 2016.
Wanderziel: Retz.

Wanderroute:

Variante 1: „It’s gonna be a bright sunshiny day“
Wir treffen uns um 10:15 Uhr am Bahnhof in Retz. Dann marschieren wir zum Hauptplatz, durch das Znaimertor und über den Kalvarienberg auf den Spuren von Don Quijote und Sancho Pansa zur Retzer Windmühle, einer weithin sichtbaren Landmark. Danach führt uns der Weg durch Wald und Flur zum Wenzelsteg. Diesem folgend, wandern wir entlang des Retzer Altbaches und durch die Kaiserallee zurück zum Hauptplatz (insgesamt 7 km, 2 h). Dort wartet im „Gasthaus zur Stadt Retz“ das wohlverdiente Mittagessen auf uns. Gelabt und gestärkt genießen wir abschließend noch einen Spaziergang durch die an historischen Sehenswürdigkeiten reiche Weinstadt.

Variante 2: „Listen to the rhythm of the falling rain“
Wir treffen uns um 10:15 Uhr am Bahnhof in Retz. Dann marschieren wir zum Hauptplatz, dem Ausgangspunkt für einen ausgedehnten Stadtrundgang. Bei diesem besichtigen wir die zahlreichen historischen Sehenswürdigkeiten der Weinstadt wie Dreifaltigkeitssäule, Rathaus, Sgraffitohaus, Verderberhaus, Znaimertor, Schloss und Stadtmauer. Im „Gasthaus zur Stadt Retz“ wartet danach das wohlverdiente Mittagessen auf uns. Gelabt und gestärkt begeben wir uns abschließend ins Museum Retz mit Bürgerspital und Südmährischer Galerie, wo wir auf dem „Liszt-Flügel“ zwar nicht klimpern, diesen dafür aber bewundern dürfen.

An- und Abreise (per Bahn): Anreise: Salzburg Hbf ab 06:05 Uhr, Linz/Donau Hbf ab 07:14 Uhr, Wien Meidling Bahnhof an 08:23 Uhr, Wien Meidling Bahnhof ab 08:45 Uhr, Retz Bahnhof an 10:12 Uhr. Abreise: Rückfahrt nach Wien, Linz und Salzburg am späten Nachmittag problemlos möglich.

Anmeldung und Infos: Johann Schnellinger (AI-Gruppe 8, Linz), Telefon: 0664/5424894, E-Mail: schnellinger@aon.at.

Amnesty informiert: Rio im Jahr 2016 – Menschenrechte im Schatten der Spiele

August 17, 2016 By: Gruppe08 Category: Allgemein Comments Off on Amnesty informiert: Rio im Jahr 2016 – Menschenrechte im Schatten der Spiele

572078a08a1cd_b
Die Spiele von Rio laufen und bemühen sich, eine Botschaft von Frieden und Verständigung zu vermitteln. Doch hinter den Kulissen, dort wo die Staatsmacht in den Favelas auf deren Bewohner*innen trifft, erleben wir leider eine Epidemie der Gewalt.

Seit 5. August 2016 kommen fast 12.000 Athletinnen und Athleten aus aller Welt in Rio de Janeiro zusammen, um im Rahmen der Olympischen Sommerspiele anzutreten. 2009, als Rio die Spiele erhielt, versprachen die Verantwortlichen eine sichere Stadt für alle. Was wurde aus diesem Versprechen?

In unserer Sendung gehen wir dieser Frage nach. Wir beschäftigen uns außerdem mit der Frage, wie sich die Olympischen Spiele insgesamt auf die Menschenrechtslage in Brasilien auswirken.

Wie immer haben wir auch aktuelle Meldungen – diesmal mit einem Schwerpunkt zur Situation in der Türkei – und Veranstaltungshinweise.

Gestaltung: Martin Walther, Moderation und Technik: Sarah Walther

Das Gruppe 8-Radioteam

Kerze der Hoffnung August 2016: Frauen und Mädchen in der Gemeinde Mkhondo

August 10, 2016 By: Gruppe08 Category: Allgemein Comments Off on Kerze der Hoffnung August 2016: Frauen und Mädchen in der Gemeinde Mkhondo

44346ebe22921a78eede65759cff43093e9ec058

Im Bezirk Mkhondo im Osten Südafrikas sterben Schwangere und junge Mütter allein deshalb, weil sie keine ausreichende medizinische Versorgung erhalten.

Zahlreiche Barrieren, nicht zuletzt zahlreiche diskriminierende ökonomische und soziale Faktoren, erschweren es den Frauen und Mädchen, zum frühestmöglichen Zeitpunkt pränatale Untersuchungen in Anspruch zu nehmen. Diese würden das Sterblichkeitsrisiko während der Schwangerschaft und bei der Geburt erheblich reduzieren.

Amnesty setzt sich seit mehr als einem Jahr dafür ein, dass die Regierung Südafrikas endlich die Gender-Barrieren in der medizinischen Versorgung von Frauen und Mädchen anerkennt und dringend Maßnahmen ergreift. Einige positive Veränderungen hat die Kampagne in der Zwischenzeit schon bewirkt: So sind seit Jänner 2015 die Schwangerenvorsorgeuntersuchungen in der Amsterdam Klinik in Mkhondo auf 7 statt 2 Tage ausgeweitet worden. Und im August 2015 hat sich die Nationale Gesundheitsbehörde in der Region mit Mitarbeiter*innen des Krankenhauses und lokalen Politiker*innen das erste Mal an einen Tisch zusammengesetzt, um den Amnesty-Bericht zur Müttergesundheitsvorsorge in Südafrika zu diskutieren

Unterstützen Sie die Frauen und Mädchen von Mkhondo!

Setzen Sie sich beim Leiter der interministeriellen Arbeitsgruppe, Hr. Pravin Gordhan, für die Frauen und Mädchen der Gemeinde Mkhondo ein.

Unterschriftenliste auf Englisch

Unterschriftenliste auf Deutsch

 

GUTE NACHRICHT ZUR “KERZE DER HOFFNUNG” VON APRIL 2016!

Aserbaidschan: Khadija ist frei!

574847315d3be_b

Der Oberste Gerichtshof in Baku hat am 25. Mai 2016 die seit eineinhalb Jahren inhaftierte Investigativjournalistin Khadija Ismayilova auf Bewährung freigelassen.

Khadija war im September 2015 zu einer 7,5-jährigen Haftstrafe verurteilt worden, weil sie in den letzten Jahren immer wieder von Korruptionsfällen im Dunstkreis der Präsidentenfamilie berichtet hatte. Jahrlang wurde Khadija von den Behörden deswegen drangsaliert und eingeschüchtert. Das Urteil beruhte auf politisch motivierten Anklagepunkten (u.a. Veruntreuung und teuerhinterziehung), die darauf abzielten, die unerschrockene Journalistin zum Schweigen zu bringen.

Amnesty International begrüßt die Entscheidung des Obersten Gerichtshofes, fordert aber die Aufhebung des Urteils, um sie vollständig zu rehabilitieren.

Vielen herzlichen Dank all den Unterstützer*innen!

Monika Mandl